Hallo Erstmal.

Wir sind ein Mehrgenerationen Wohnprojekt im Nürnberger Land. Anfang 2022 haben wir die zwei historischen Häuser und das dazugehörige, ca. 8.000 m² große Grundstück des ehemaligen St. Johannis Konvent in Eschenbach als Kollektiv gekauft. Zusammen mit vielen Beteiligten haben wir in den letzten Monaten ein umfassendes Konzept entwickelt, um dort in 11 Wohneinheiten Lebensraum für verschiedene Generationen und Bedürfnisse zu schaffen. Der Umbau hat im Mai 2023 begonnen.

Wichtiges

Termine

Jedes letzte Wochenende des Monats ist bei E207 Bauwochenende. Zusätzlich haben wir bestimmte „Bauwochen“ in den Schulferien. Komm doch mal vorbei und pack mit an. Egal ob im Garten oder auf der Baustelle, wir können JEDE Hilfe gebrauchen! Für Verpflegung ist stets gesorgt. Nächste Termine:

15.-17.03.24

02.-07.04.24

27.05.-02.06.24

Direktkredite

Die Inflation und die Zinswende stellen auch das Projekt E207 vor Herausforderungen. Aber mit etwas Hilfe werden wir auch diese Hürde meistern. Dafür suchen wir noch Menschen, die uns mit verzinsten Direktkrediten unterstützen können. Jeder Groschen hilft uns, E207 Wirklichkeit werden zu lassen. Das Gesamtvolumen wird zu 10% aus externen Direktkrediten finanziert. Es fehlen uns noch:

130.000€

Freie Wohnungen

Leider müssen wir den Bewerbungsprozess vorerst pausieren, da unsere Wohnungen derzeit alle final oder in Assoziierung vergeben sind. Freie Einheiten:

0

Gut zu wissen.

Planungsbeginn


Dezember 2020

Umbaubeginn


Mai 2023

Geplanter Einzug


Ende 2024

Freie Einheiten


0

Rechtsform


Unsere Haus-GmbH, mit dem Hausverein als Gesellschafter, besitzt Häuser und Grundstück. Alle Bewohner*innen sind Mitglied im Verein und bestimmen so über die Entwicklung des Projektes.

Gebäude


zwei freistehende Mehrfamilienhäuser. Bauzeit Ende 19. Jahrhundert. Altbau mit Jugendstilelementen.

Umbau


Kern-Sanierung mit 11 abgeschlossenen Wohneinheiten zwischen 42qm und 120qm je mit Küche und Bad. 4 Wohneinheiten barrierefrei. Gesamtwohnfläche ca. 980qm

Gemeinschaftsräume


Gemeinschaftsküche, Gemeinschaftsraum, Co-Working, Gästezimmer, Werkstatt (Gesamtfläche ca. 200qm), 8.000 Quadratmeter Garten-Grundstück

Unsere Vision

Wir wünschen uns einen Ort, an dem sich alle, die dort wohnen wohl fühlen. Ziel ist eine Wohnform, die neben den eigenen, individuellen 4-Wänden auch Gemeinschaft ermöglicht. Wichtig ist uns dabei, aufeinander Rücksicht zu nehmen, sich respektvoll zu begegnen, hilfsbereit zu sein und gemeinsam etwas zu erleben. Jedes Mitglied der Gemeinschaft übernimmt Verantwortung dafür, dass das Zusammenleben gelingt und gegenseitiges Vertrauen gestärkt wird.

Wir wollen ohne Zwang und Dogmen Dinge, unser Wissen und unsere Talente teilen und uns gegenseitig dabei unterstützen, die kleinen Hürden des Lebens und des Projekts zu meistern. Das hilft nicht nur allen, sondern soll natürlich auch Spaß machen. Unser Wunsch ist es, dass alle gleichberechtigt am Ort und in der Gemeinschaft sind. 

Frank

„Ich find die Idee von gemeinschaftlichem Wohnen richtig & gut. So lange sie sich nicht ideologisch reproduzieren & argumentativ überhöhen. Finde es erstaunlich was es in Gruppen für Potentiale & Abgründe gibt. Schön ist, wenn alles in einem solchen Projekt seinen Platz findet und der Weg nach außen breit & offen ist.“

PRISKA

„Das vertrauensvolle Zusammenleben mehrerer Generationen ermöglicht den optimalen Kreislauf von Geben und Nehmen. Ein gutes Vorbild für die heranwachsende Generation ist die selbstverständliche gegenseitige Unterstützung und die Einbettung in einen Garten mit Selbstversorgung.“

Laura

„Wenn wir alle unsere natürlichen Talente und erworbenen Fähigkeiten zum Wohle aller in eine Gemeinschaft miteinbeziehen, ist die Fülle spektakulär. Für mich entsteht daraus Unabhängigkeit und Freiheit.“

Hendrik

„Ei was, du Rotkopf“, sagte der Esel, „zieh lieber mit uns fort, wir gehen nach Bremen Eschenbach, etwas Besseres als den Tod die Kleinfamilie findest du überall.“